Skulptur vor dem Filmmuseum

(ehemaliger Marstall)

Witaj / Willkommen, 2006

Holz, Mörtel, Sound, 10.74 x 3.73 x 1 m

Courtesy: Mirosław Bałka & European Art Projects

Fotos: Krzysztof Zieliński / European Art Projects

Mirosław Bałka (*1958, lebt in Warschau) widmet sich den Abgründen

der planenden Rationalität. Seine Skulptur Witaj/ Willkommen ist

ein Zitat der Küchenbaracke am Tor des Konzentrationslagers Auschwitz 1,

vor der das Lagerorchester zu spielen hatte. In Zamość neben

dem Lubliner Stadttor platziert, findet sich die maßstabsgetreue

Nachbildung der Barackenwand in Potsdam am Anfang der Breiten Straße

vor dem Marstall wieder, dem heutigen Filmmuseum. Am ‚Tag von Potsdam’

1933 marschierten hier unter klingendem Spiel die Truppen zur nahe

gelegenen Garnisonskirche. Wenn heute Passanten an der Skulptur

vorbeigehen, erklingt aus dem Inneren des Holzkörpers der Radetzkymarsch.

Mirosław Bałkas Skulptur Witaj / Willkommen in Zamość

Weitere Informationen über Mirosław Bałka