Passage zwischen FH Potsdam und Staudenhof

Recycling Utopia, 2006 

Eine Hütte aus den Überesten der Installation

The New Town in Zamość

330 x 350 x 250 cm

Courtesy: Daniela Brahm & European Art Projects

Fotos: Krzysztof Zielinski / European Art Projects

Innenansichten

Fotos: Carsten Eisfeld

Daniela Brahm (*1966, lebt in Berlin) kommt aus der Malerei, hat das fest

umgrenzte Geviert der Leinwand aber in den Raum hinein erweitert.

In ihren Installationen kombiniert sie Zeichnung und Malerei mit Typographie

und skulpturalen Elementen. Immer wieder beschäftigt sie sich mit

spätmodernen Formen von Architektur und Stadt, kombiniert Wohnanlagen

der 60er Jahre mit anonymen, temporären oder nomadischen Formen

des Bauens und Lebens. Ihre Malerei-Skulptur in Zamość – The New Town –

annoncierte einen erfundenen Bauplatz für ideale Behausungen auf einer

zugigen Freifläche am Rande der Altstadt. Aus den Überresten dieser

Installation hat sie für eine unwirtliche Passage durch das FH-Gebäude

am Potsdamer Alten Markt eine favelaartige Hütte entworfen: Recycling Utopia.

Weitere Informationen über Daniela Brahm

Weitere Orts- und Themenspezifische Arbeiten im Gebäudekomplex

zwischen Alter Markt und Platz der Einheit:

Pedro Cabrita Reis, Jarosław Fliciński, Jacob Kolding,

Lucas Lenglet, Monika Sosnowska, Lawrence Weiner