Zwischen Schinkels Nikolaikirche und dem Plattenbau Am Alten Markt 10

Columbarium, 2006

Ziegel, Mörtel, 6 m x 2.40 m Ø

Mit freundlicher Unterstützung der Wienerberger Ziegelindustrie

Courtesy: Lucas Lenglet & European Art Projects

Fotos: Krzysztof Zieliński / European Art Projects

Lucas Lenglet (*1972, lebt in Berlin) befasst sich in seinen Installationen und Objekten

mit Situationen von Bedrohung und Verteidigung, Aggression und Schutzbedürfnis.

Die beunruhigende narrative Ebene seiner Werke verbirgt sich hinter einer klaren

und äußerst präzisen Formensprache. Tarnnetze, Panzersperren und Unterstände

werden in minimalistische Skulpturen transformiert, Molotowcocktails explodieren

in exakten Glaskuben. Für Ideal City – Invisible Cities hat er einen sechs Meter hohen

Turm aus Ziegeln entworfen, dessen Form sich von alten Taubenhäusern ableitet,

während der Titel Columbarium bereits in altrömischer Zeit auch die Urnengrabanlagen

der Armen bezeichnete. In Zamość mit regionalen Backsteinen in einem Hinterhof

errichtet, findet sich Lenglets Potsdamer Columbarium aus dunkel gebrannten Ziegeln

am Alten Markt zwischen einem Plattenbau und Schinkels Nikolaikirche.

Lucas Lenglets Columbarium in Zamość

Weitere Informatinen über Lucas Lenglet

Weitere Orts- und Themenspezifische Arbeiten im Gebäudekomplex

zwischen Alter Markt und Platz der Einheit:

Daniela Brahm, Pedro Cabrita Reis, Jarosław Fliciński,

Jacob KoldingMonika Sosnowska, Lawrence Weiner